Rubinette

Der Name Falstaff bezieht sich auf die gleichnamige Shakespeare'sche Figur "Sir John Falstaff", welcher als dicker Angeber und Genußmensch sicher auch seine Freude am Falstaff-Apfel gehabt hätte...Denn mit seinem grobzelligen, knackigen, cremefarbenen Fruchtfleisch weiß Falstaff zugefallen. Der Apfel ist süß mit einer leichten Säure.In der Grundfarbe zeigen die Früchte ein helles Gelbgrün, welches von einem streifig-verwaschenen Purpurrot teils überdeckt wird.

 



Abstammung

James Grieve x Golden Delicious

1965, East Malling, England

Erntereife

Ende September

Angebotszeitraum

September - März

Verwendung

Tafelapfel, Backen